DieSachsen.de
User

Plauener Nachtwächter wird in Amt begrüßt

04.06.2020 von

Foto: Blick auf den Marktplatz von Plauen mit dem Alten Rathaus. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit historischer Kleidung, Anekdoten und passenden Liedern wird im vogtländischen Plauen ein Nachtwächter künftig zu später Stunde zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt führen. Am Donnerstag (18.00 Uhr) begrüßt Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) im Rathaus den neuen Plauener Nachtwächter Uwe Rödel alias Friedrich-Wilhelm in seinem Amt. «Er hat sich intensiv mit seinen historischen Vorgängern in unserer Stadt auseinandergesetzt und kann viel Wissen vermitteln», sagt Kathleen Dentler als Leiterin der Tourist-Information Plauen der Deutschen Presse-Agentur. Seit 133 Jahren habe die Stadt nun erstmals wieder einen Nachtwächter, ergänzt Dentler, mitverantwortlich für die Umsetzung der Idee.

Im Gegensatz zu der Wächterfunktion früher erfülle der Nachtwächter heute eine touristische Funktion und sei verantwortlich für die Erinnerung an die vergangene Zunft, ergänzt Ralf Edler aus dem vogtländischen Schöneck als zweiter Gildemeister der Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren. Nach erfolgreicher Prüfung seiner historischen Genauigkeit werde Uwe Rödel nun in die Deutsche Gilde mit rund 250 Mitgliedern in Deutschland und Österreich aufgenommen, so Edler.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blick auf den Marktplatz von Plauen mit dem Alten Rathaus. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Kommunen Tourismus Brauchtum Sachsen Plauen sz online

Laden...
Laden...
Laden...