loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Linke-Bildungsexpertin für vorgezogene Weihnachtsferien

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Angesichts der sich verschärfenden Pandemielage an Sachsens Schulen fordert die Bildungsexpertin der Linke-Landtagsfraktion, Luise Neuhaus-Wartenberg, unter anderem frühere Weihnachtsferien. Die Pause ab dem 15. statt dem 23. Dezember sei «aufgrund der dramatischen Lage unvermeidbar», sagte sie am Sonntag in Dresden. Eine Notbetreuung für Kinder im Grundschulalter müsse abgesichert werden.

Die Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen seien inzwischen so hoch, dass Präsenzunterricht ein großes Risiko sei. «Die Zahl der Klassen und Schulen, die in Quarantäne müssen, wird in den nächsten Tagen enorm ansteigen», so die Politikerin. Die Schulen sollten mitentscheiden können, in welcher Form sie Wechselunterricht anbieten, auf digitalen Unterricht, Hybridvarianten oder Homeschooling setzen. Es sei «nun das Gebot der Stunde, sich auf das Notwendigste zu beschränken», sagte Neuhaus-Wartenberg. Ein «weiter so» und damit eine Durchseuchung an den Schulen sei wegen der unvorhersehbaren Langzeitwirkungen und der Gefahr von Virusmutationen «verantwortungslos».

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH