loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gesundheitsministerin über Corona-Entwicklung besorgt

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) hat sich besorgt über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Sachsen gezeigt. Nach der Kabinettssitzung verwies sie am Dienstag auf die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Am Dienstag habe diese Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat 110,0 betragen, zudem liege der Wert in acht Landkreisen über der Marke von 100: Vogtland, Zwickau, Erzgebirgskreis, Chemnitz, Mittelsachsen, Bautzen und Meißen. Der Vogtlandkreis hatte mit 307,1 am Dienstag sogar den zweithöchsten Wert in ganz Deutschland.

Köpping äußerte sich auch zu Problemen nach dem Stopp für den Impfstoff von Astrazeneca: «Unsere Impfpläne werden gehörig zurückgeworfen.» Ob und wie Termine nachgeholt werden, müsse nun geklärt werden. Das Impfzentrum in Plauen könne derzeit nicht impfen auch die Impfbusse könnten nicht starten. Gleiches gelte für das Modellprojekt mit den Hausärzten.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH