DieSachsen.de
User

Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Schleuser fest: U-Haft

14.10.2020 von

Foto: Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa

Bundespolizisten haben auf der Autobahn 4 in Ostsachsen einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. Auf Antrag der Görlitzer Staatsanwaltschaft ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Bautzen Untersuchungshaft gegen den 39-Jährigen an, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hätten am Dienstag in Dresden einen Transporter beobachtet, aus dem mehrere Personen stiegen und sich sofort in verschiedene Richtungen entfernten, hieß es. Die Menschen seien nicht der Witterung entsprechend bekleidet gewesen, der Transporter sofort wieder in Richtung Autobahn gefahren.

Beamten konnten später acht Menschen aus Syrien, der Türkei und mit palästinensischen Papieren aufgreifen. Der mutmaßliche Schleuser aus der Türkei wurde auf dem Autobahnrastplatz Wiesaer Forst gestoppt, als er in Richtung Polen unterwegs war.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema: Migration Flüchtlinge Sachsen Dresden/Görlitz sz online

Laden...
Laden...
Laden...