DieSachsen.de
User

Mehrheit würde trotz Corona auf den Weihnachtsmarkt gehen

05.08.2020 von

Foto: Das Rathaus und die Buden des Weihnachtsmarktes spiegeln sich Kugeln am Weihnachtsbaum. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv

Die Liebe zum Weihnachtsmarkt wiegt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laut einer Umfrage schwerer als die Angst vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus: Rund 52 Prozent der Sachsen-Anhalter, 54 Prozent der Thüringer und 57 Prozent der Sachsen sagten in einer Befragung für den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), dass sie sich trotz der Pandemie vorstellen könnten, am Jahresende einen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Knapp 41 Prozent der Sachsen-Anhalter, 33 Prozent der Thüringer und 32 Prozent der Sachsen können sich das nicht vorstellen, wie das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag des MDR bei der Umfrage bis Anfang August unter gut 5000 Menschen erfuhr.

Die Bereitschaft, auf den Weihnachtsmarkt zu verzichten, ist laut MDR bei den Über-65-Jährigen am höchsten. Bei den 40- bis 49-Jährigen können sich dagegen zwei von drei Befragten einen Besuch auf den traditionellen Märkten vorstellen. Nur rund 27 Prozent dieser Altersgruppe schlossen das in der Umfrage aus.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Rathaus und die Buden des Weihnachtsmarktes spiegeln sich Kugeln am Weihnachtsbaum. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv

Mehr zum Thema: Brauchtum Feste Gesellschaft Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Magdeburg

Laden...
Laden...
Laden...