loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ein Gewächshaus für die Forschung: Neubau startet in Dresden

Ein Radler und eine Joggerin begegnen sich im Park Großer Garten. / Foto: Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
Ein Radler und eine Joggerin begegnen sich im Park Großer Garten. / Foto: Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Der Neubau eines Gewächshauses für die Forschung startet diese Woche im Großen Garten Dresden. Sobald das Gewächshaus auf dem Areal des Botanischen Gartens fertiggestellt ist, wird eine wissenschaftliche Sammlung von «Geophyten» der Technischen Universität Dresden (TU Dresden) dort einziehen, wie der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement am Mittwoch mitteilte. Geophyten sind Pflanzen, die unterirdische Speicherorgane wie Zwiebeln oder Knollen bilden, um ungünstige Jahreszeiten zu überdauern.

Insgesamt stünden 257 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, davon entfielen rund 150 Quadratmeter auf Pflanzenkulturflächen. Hinzu kämen Arbeitsbereiche und Technikflächen. Kern der Sammlung seien überwiegend Winterblüher der Südhalbkugel der Erde, die auch von Besuchern über ein 22 Meter langes Schaufenster betrachtet werden könnten.

Die Baukosten liegen den Angaben zufolge bei rund 1,1 Millionen Euro. Das Bauvorhaben werde zu rund drei Vierteln mitfinanziert durch Steuermittel. Etwa ein Viertel stamme vom Botanischen Garten. Die Bauarbeiten sollen Mitte des nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten