loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Chemnitz wird Mekka der Macher: Workshops und «Maker Faire»

Flipperautomaten bauen, Roboter programmieren, Handy-Fotografie oder ein Unternehmen gründen: Mit vielen Workshops hat Chemnitz seine Macher-Woche eingeläutet. Unter dem Titel «Makers United» sollen Tüftler und Bastler, Unternehmen und Kreative, Jung und Alt zusammengebracht werden, informierten die Organisatoren am Montag. Auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025 soll so die Macher-Mentalität der Menschen in der Stadt und dem Umland geschärft und Bleibendes geschaffen werden.

So werden etwa fünf Geodome aus Holz gefertigt, die künftig bei Veranstaltungen eingesetzt werden. Dazu werden mehr als 4600 einzelne Teile aus Holz gesägt, gebohrt, geschliffen, zusammengenagelt und gestrichen. In einem Upcycling-Kurs werden aus verschiedenen Materialien Fantasiewelten, Märchenfiguren und Zauberwesen geschaffen, und ein Computerverein zeigt wie aus alten Computern und sonstiger Hardware wieder brauchbare Geräte werden.

Höhepunkt der Aktionswoche ist die «Maker Faire» am Wochenende. Dann öffnen in der und um die Stadthalle etwa 50 Kreativ- und Mitmachstände. Dabei ist etwa ein Schilfboot aus dem Abora-Projekt des Experimentalarchäologen Dominique Görlitz und ein VR-Bus, in dem Besucher in virtuelle Realitäten (VR) eintauchen können. Die Messe sei internationaler als in vergangenen Jahren und erhalte mehr Festival-Charakter, hieß es. So seien Aussteller aus Südkorea, England, Österreich, Estland und Slowenien vertreten. Zudem wird im Stadthallenbrunnen eine Bühne für Musik und Tanz aufgebaut.

Schulklassen können sich derweil schon am Donnerstag und Freitag an Mitmach-Stationen ausprobieren. Ziel sei es, dort die Inhalte naturwissenschaftlicher Fächer erlebbar zu machen, sagte Katrin Hoffmann vom Industrieverein Sachsen 1828. Dabei gehe es etwa um Textil- oder 3D-Druck, Gießen und Holzarbeiten, ebenso wie künstliche Intelligenz. Die Aktion unter dem Titel «beam! Be a Maker» lade zum Ausprobieren und Selbermachen ein. An den Nachmittagen können diese Angebote auch von allen anderen Interessierten genutzt werden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten