DieSachsen.de
User

Verdächtiges Fundstück war Teil von Böhnhardts Kopfhörer

08.03.2017 von

Ein Textilstück, an dem DNA des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt haftete, stammt von einem Kopfhörer des Mannes. Die DNA sei an einem Textilteilchen gefunden worden, dass inzwischen zweifelsfrei einem Kopfhörer Böhnhardts zugeordnet werden konnte, sagte Kriminaloberrat Uwe Ebner am Mittwoch in Bayreuth. Weder das Baumwollgewebe noch die DNA hätten in Qualität und Quantität einen Zeitraum von 15 Jahren überstehen können angesichts der Witterungsverhältnisse. Ebner, der die Sonderkommission Peggy leitet, sagte, der Kopfhörer sei im ausgebrannten Wohnmobil gefunden worden, in dem Böhnhardts Leiche entdeckt worden war.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Daniel Karmann

Mehr zum Thema: Kriminalität Justiz Kinder NSU Deutschland Bayern Thüringen

Laden...
Laden...
Laden...