loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sondersitzung des Innenausschusses zur LKA-Munitionsaffäre

Die Munitionsaffäre bei einer Spezialeinheit des sächsischen Landeskriminalamtes (LKA) beschäftigt nun auch den Landtag. Die Mitglieder des Innenausschusses wollen heute in einer nichtöffentlichen Sondersitzung über den Fall sprechen. Die Koalitionsfraktionen der CDU, Grüne und SPD hatten die Sondersitzung beantragt. Im Anschluss daran sind Stellungnahmen geplant.

Am Dienstag waren Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen gegen 17 Beamte einer LKA-Sondereinheit bekannt geworden. Dem Kommandoführer und drei Schießtrainern wird vorgeworfen, im November 2018 aus Dienstbeständen mindestens 7000 Schuss Munition entwendet und diese als Bezahlung bei einem privaten Schießtraining auf einer Schießanlage in Güstrow genutzt zu haben.

Es geht um die Tatbestände Diebstahl, Verstoß gegen das Waffengesetz und Bestechlichkeit. Bei den anderen 13 Beamten besteht der Verdacht, Beihilfe zum Diebstahl geleistet und gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH