DieSachsen.de
User

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Sachsen weiter sehr gering

28.07.2020 von

Foto: Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigen in Sachsen weiter nur auf einem sehr geringen Niveau. Nachdem sie drei Tage in Folge konstant geblieben waren, kamen von Sonntag auf Montag vier neue Fälle hinzu, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik des Gesundheitsministeriums hervorgeht. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Freistaat beträgt damit 5514. Die neuen Fälle verteilen sich auf die Stadt Chemnitz (2) und die Landkreise Meißen und Mittelsachsen.

224 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind den Angaben zufolge bisher in Sachsen gestorben, die meisten von ihnen in den Landkreisen Zwickau (52), Erzgebirge (43) und Görlitz (24). Der Landkreis Zwickau ist auch der mit den meisten Infektionen (888), gefolgt von Leipzig (647) und Dresden (633). Etwa 5245 auf Sars CoV-2 positiv getestete Personen gelten als genesen. Das Gesundheitsministerium spricht von einer Schätzzahl. Der Anteil der Gestorbenen an der Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionsfälle beträgt 4,1 Prozent.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Gesundheit Krankheiten Corona Covid-19 Fallzahlen Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...