loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Personen ab 70 Jahren können wieder Impftaxi buchen

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration

In Dresden können Personen ab 70 Jahre wieder mit dem Taxi zur Impfung in das Impfzentrum in der Messe fahren. Wie die Stadt Dresden am Freitag mitteilte, ist ein Eigenanteil von zehn Euro pro Strecke zu zahlen, die Differenz der Fahrtkosten übernimmt die Stadt. Für Dresden-Pass-Inhaber werden die Kosten komplett übernommen. Die Fahrt können Einzelpersonen oder Paare eines Hausstandes mit Wohnsitz in Dresden beanspruchen. Zusätzlich kann eine Begleitperson mitgenommen werden.

«Gerade im Winter bei Glätte und kalten Temperaturen ist die sichere Fahrt mit dem Impftaxi von «Tür zu Tür» sinnvoll, damit ältere Menschen die für sie so wichtige Corona-Schutzimpfung wahrnehmen können», sagte Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) laut Mitteilung von Freitag.

Impftaxis können bei der Dresdner Taxigenossenschaft täglich zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr unter der Rufnummer 0351/211211 gebucht werden. Das Impfzentrum Dresden hat montags bis samstags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. In dem Impfzentrum werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Auffrischungsimpfungen angeboten. Impftermine können ab dem heutigen Freitag von 13.00 Uhr an unter sachsen.impfterminvergabe.de gebucht werden.

Die Stadt Dresden hatte bereits von März bis September 2021 Impftaxis für ältere Menschen eingesetzt. In dem Zeitraum nutzten mehr als 7500 Impfwillige den Fahrdienst. Die Stadt finanzierte das Angebot mit rund 104.000 Euro.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten