loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Köpping: Impfen ohne Termin in Impfzentren künftig möglich

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping spricht im Plenum zu den Abgeordneten. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild
Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping spricht im Plenum zu den Abgeordneten. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild

Schutzimpfungen gegen das Coronavirus sollen in Sachsens Impfzentren künftig auch ohne Termin möglich sein. Das kündigte Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping am Dienstag in Dresden nach einer Sitzung des Kabinetts an. Von diesem Freitag an gelte das Angebot für den Impfstoff von Astrazeneca, ab Mitte nächster Woche dann auch für die Vakzine von Biontech und Moderna. Dennoch empfahl Köpping, über das Buchungsportal einen Termin zu vereinbaren, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Das Angebot richte sich vor allem an diejenigen, die einen Termin für die Erst- oder Zweitimpfung haben verstreichen lassen.

Man sei nun in der Lage, jedem Sachsen ein Impfangebot unterbreiten zu können, betonte Köpping und verwies auf derzeit rund 17.000 freie Termine in den Impfzentren.

Nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bieten ab Freitag alle Impfzentren außer Grimma Spontantermine für Astrazeneca ab 14 Uhr an, in der nächsten Woche dann auch mit anderen Impfstoffen.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH