loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kabinett berät über Verlängerung der geltenden Corona-Regeln

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Das sächsische Kabinett will heute über eine Verlängerung der bestehenden Corona-Maßnahmen beraten. Das hatten Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) sowie Regierungssprecher Ralph Schreiber bereits angekündigt. Demnach sollen die bestehenden Regeln und Einschränkungen vorerst bis zum 9. Mai beibehalten werden, um die Menschen nicht weiter zu verunsichern, hieß es. Erst danach sollen dann mögliche Änderungen durch die Neufassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes einfließen.

Die Landesverordnung läuft am Sonntag (18. April) aus. Sie sieht unter anderem Kontaktbeschränkungen und Einkaufen nur mit Terminvergabe und Negativtest vor. Schulen und Kitas bleiben zudem unabhängig von der Inzidenz mit Auflagen geöffnet.

Gibt es in den Krankenhäusern allerdings mehr als 1300 Covid-Patienten auf den Normalstationen, sieht die aktuelle Verordnung eine Rückkehr zu einem strengeren Lockdown vor. Am Montag wurden laut Gesundheitsministerium 1101 Corona-Patienten in Sachsens Krankenhäusern gezählt. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche (Inzidenz) lag bei 203.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH