loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Inzidenzwert in Sachsen deutlich gefallen

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen - also die Zahl an Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - ist nach vielen Wochen wieder unter den Wert von 80 gesunken. Der Wert lag am Mittwoch bei 75,8, wie das Robert Koch-Institut (RKI) mitteilte. Vor einer Woche lag er noch bei 119,8. Bundesweit wurde ein Inzidenzwert von 68 ermittelt. Zudem nähern sich die Städte Leipzig (50,1), Chemnitz (52,8), Dresden (56,4) sowie der Landkreis Zwickau (57,5) dem wichtigen Schwellenwert von 50 an. Die höchste Inzidenz in Sachsen wurde im Landkreis Leipzig mit 130,2 gemeldet.

Insgesamt haben sich laut RKI im Freistaat bis Dienstag 185 204 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Binnen eines Tages stieg die Zahl um 324. Insgesamt starben demnach im Freistaat bisher 6895 Menschen an oder mit dem Coronavirus.

Bund und Länder wollen sich an diesem Mittwoch über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise verständigen. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) hatte am Dienstag angekündigt, Grundschulen und Kitas mit eingeschränktem Regelbetrieb vom 15. Februar an wieder zu öffnen. Dabei soll es feste Gruppen geben. Zudem will Sachsen von nächster Woche an den Bestell- und Abholservice «Click & Collect» ermöglichen.

RKI-Dashboard

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH