loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Impfportal für alle Erwachsenen im Vogtland freigeschaltet

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Im Vogtlandkreis können sich ab sofort Erwachsene jeden Alters für eine Corona-Schutzimpfung registrieren. Das Portal für die Terminbuchungen sei am Freitag für alle Menschen ab 18 Jahren im Landkreis freigeschaltet worden, teilte das Gesundheitsministerium in Dresden mit. Die genauen Impftermine würden je nach Verfügbarkeit des Impfstoffes vergeben. Für die Kampagne im Vogtland werde nur Impfstoff aus Reserven sowie steigenden Liefermengen der Hersteller verwendet. Es werde kein Impfstoff aus anderen Regionen Sachsens abgezogen, betonte das Ministerium.

Das Vogtland ist ein Brennpunkt der Corona-Pandemie im Freistaat und gehört auch bundesweit zu den negativen Spitzenreitern. Das Robert Koch-Institut wies die Inzidenz in der Region am Freitag mit fast 253 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen aus. Zum Vergleich: In Sachsen insgesamt lag der Wert bei 91.

Mit einer Änderung der Impfverordnung in dieser Woche hat es der Bund möglich gemacht, von der bisherigen Impfreihenfolge abzuweichen, um eine Ausbreitung des Virus aus hochbelasteten Grenzregionen sowie Hochinzidenzgebieten in Deutschland zu verhindern. «Damit ist der Weg frei, im Vogtland allen Menschen über 18 Jahren ein Impfangebot zu machen», betonte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD). Sie bat die Menschen dennoch um Geduld, da nicht alle sofort geimpft werden könnten. Als größtes Hemmnis gilt die Verfügbarkeit von Impfstoff.

Laut Köpping sollen die Impfkapazitäten im Vogtland stark ausgeweitet werden. Dazu werden die beiden Impfzentren von 1250 auf 2000 Impfungen täglich hochgefahren, die Zahl der Impfbusse aufgestockt und die Hausärzte in die Kampagne eingebunden. Nach Berechnungen von Klaus Heckemann, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsens, könnten die Hausärzte täglich 6000 Impfungen zusätzlich im Vogtland verabreichen. In dem Landkreis leben rund 224 000 Menschen.

Neue Impfverordnung

Buchungsportal zur Impfterminvergabe

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH