loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Erste Kommunen heben Ausgangsbeschränkungen auf

Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild
Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild

Die Landkreise Görlitz und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge lockern ab Montag die bisherigen Ausgangsbeschränkungen. Die Landratsämter in Görlitz und Pirna erließen am Sonntag laut Mitteilung entsprechende Verfügungen, die ab Mitternacht gelten. Danach können sich die Bürger für Einkäufe, Sport und Freizeit ohne 15 Kilometer-Beschränkung von ihrem Wohnort aus bewegen. Zudem wird die erweiterte Ausgangsbeschränkung zwischen 22 Uhr und 6 Uhr am Folgetag aufgehoben.

Das lässt die neue Corona-Schutzverordnung des Freistaates zu, wenn der Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen fünf Mal hintereinander unterschritten wurde. «Eventuell geltende Bewegungseinschränkungen in den Nachbarlandkreisen sind beim dortigen Aufenthalt weiterhin zu beachten», mahnten die beiden Behörden allerdings. Das Landratsamt Görlitz wies zudem darauf hin, dass das Alkoholverbot an bestimmten Orten im Landkreis bestehen bleibt.

Dresden und Chemnitz hatten ebenfalls bereits angekündigt, die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen zu Wochenbeginn zu lockern.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH