loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Corona-Inzidenz in Sachsen steigt sprunghaft an

Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests. / Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests. / Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Corona-Inzidenz in Sachsen ist nach einem kurzen Rückgang wieder deutlich gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der gemeldeten wöchentlichen Neuinfektionen je 100 000 Einwohner am Mittwoch mit 428,2 an. Am Dienstag lag der Wert bei 377,3. Am Tag davor war die Inzidenz zum ersten Mal seit Dezember wieder über 400 gestiegen.

Trotz des deutlichen Anstiegs hat Sachsen bundesweit die zweitniedrigste Inzidenz nach dem Nachbarland Thüringen (337,3). Corona-Hotspot ist zurzeit Berlin mit einer Inzidenz von 1795,5. Innerhalb des Freistaats verzeichnete das RKI die höchsten Werte für die Städte Leipzig (689,5) und Dresden (682,5). Die niedrigste Inzidenz wurde im Erzgebirgskreis (188,6) registriert.

Insgesamt wurden laut RKI-Angaben 5689 Neuinfektionen im Freistaat gemeldet. Acht weitere Todesfälle kamen hinzu. Damit sind in Sachsen seit Beginn der Pandemie 13 987 Menschen nachweislich an oder mit Corona verstorben.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten