loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Biergärten und Museen bereit: Dresden lockert Corona-Regeln

Tische und Stühle sind in einem Biergarten vor der Kulisse der Frauenkirche zusammengestellt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
Tische und Stühle sind in einem Biergarten vor der Kulisse der Frauenkirche zusammengestellt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Corona-Zahlen im Freistaat gehen deutlich zurück. Immer mehr Regionen fallen unter die kritische Schwelle von 100. Nach Leipzig gibt es nun auch in Dresden umfangreiche Lockerungen.

Auch wenn die Wettervorhersage mit Regen und Temperaturen um die 14 Grad nicht unbedingt Biergartenwetter verspricht: In Dresden machen sich die Gastronomen bereit für eine Wiedereröffnung ihrer Außenanlagen. «Es ist zumindest ein Lichtblick, wenn auch ein sehr kleiner», sagte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Dehoga Sachsen, Axel Klein. Er geht davon aus, dass zahlreiche Gastwirte in Dresden Terrassen und Freisitze öffnen. «Weil sie wieder loslegen wollen. Nicht unbedingt, weil es wirtschaftlich ist.» Klein kritisierte die nach wie vor fehlende Perspektive für die Innengastronomie und forderte die Regierung auf, die Corona-Schutzverordnung so schnell wie möglich anzupassen.

Weil die Corona-Infektionszahlen in der sächsischen Landeshauptstadt stabil unter der kritischen Inzidenz von 100 liegen, dürfen ab Mittwoch Biergärten und Außengastronomie unter Auflagen öffnen. Zudem fallen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen weg, Kontaktbeschränkungen werden gelockert, Campingplätze dürfen öffnen und Ferienwohnungen können Besucher beherbergen. Als erste Stadt in Sachsen hatte Leipzig in der vergangenen Woche umfangreich gelockert. Mittlerweile liegen (Stand Dienstagnachmittag) acht Städte und Landkreise in Sachsen unter der Inzidenz von 100 - weitere Lockerungen zu Pfingsten sind damit in Aussicht.

In Dresden sind ab Mittwoch auch wieder Besuche in Museen, Bibliotheken, Kinos und Theaterstätten sind möglich - mit Termin, Kontakterfassung und negativem Testergebnis. Die städtischen Kultureinrichtungen wollen noch im Mai öffnen und sind mit Hygienekonzepten vorbereitet. «Wir alle sehnen uns nach der unmittelbaren Begegnung mit Kunst und Kultur», sagte Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke). «Wir hoffen nun auf einen erlebnisreichen Kultursommer 2021 open air und in den Häusern.»

Das Verkehrsmuseum und das Deutsche Hygiene-Museum machen Pfingsten für Besucher auf, Theater, Bühnen und Orchester der Landeshauptstadt empfangen ab Pfingstmontag schrittweise wieder Publikum. Die Dresdner Philharmonie plant Konzerte zur Wiederöffnung des Kulturpalastes am 30. Mai und an Wochenenden im Juni - und auch die Dresdner Musikfestspiele wollen dort im Juni vor Publikum konzertieren.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH