DieSachsen.de
User

Anstieg der Coronavirus-Fallzahlen in Sachsen

14.09.2020 von

Foto: Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Corona-Fallzahlen steigen in Sachsen weiter. Das Sozialministerium in Dresden meldete am Montag 66 neue Fälle im Vergleich zum Vortag. Zudem starb in Ostsachsen eine weitere Patientin. Die 53 Jahre alte Frau hatte sich schon Anfang Mai angesteckt und seither mit einem komplizierten Verlauf im Krankenhaus gelegen, wie der Landkreis Bautzen mitteilte. Bisher wurden im Zusammenhang mit der Pandemie 225 Todesfälle registriert, die Gesamtzahl der jemals Infizierten stieg auf 6343.

Den größten Anstieg gab es nach der Übersicht des Ministeriums mit 15 neuen Fällen im Erzgebirgskreis. Wegen des Infektionsgeschehens erließ das Klinikum in Annaberg-Buchholz ein erneutes Besuchsverbot. Auch der Landkreis Zwickau meldete ein zweistelliges Plus bei den Fallzahlen. Von den zehn Landkreisen und drei kreisfreien Städten blieben nur die Kreise Leipzig, Görlitz und Nordsachsen ohne neue gemeldete Infektionen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Gesundheit Krankheiten Corona Covid-19 Fallzahlen Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...