DieSachsen.de
User

Anstieg bei Corona-Neuinfektionen in Sachsen: Über 6000

01.09.2020 von

Foto: Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Corona-Fallzahlen in Sachsen sind im zweistelligen Bereich erstmals seit Wochen wieder deutlich angestiegen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden am Dienstag im Vergleich zum Vortag 52 Neuinfektionen bestätigt. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl der nachgewiesenen Sars-CoV-2-Fälle im Freistaat seit Beginn der Pandemie auf 6013. Allein im Landkreis Nordsachsen kamen 24 dazu. Mit 224 weiter unverändert ist die Zahl der nach einer Infektion mit dem Coronavirus Gestorbenen. Inzwischen sind etwa 5530 positiv getestete Personen wieder genesen - die Zahl ist ein Schätzwert. Der Anteil der Verstorbenen an der Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionsfälle liegt bei 3,7 Prozent.

Im Landkreis Nordsachsen waren vergangene Woche rund 600 Beschäftigte der Gräfendorfer Geflügel- und Tiefkühlfeinkost GmbH in Mockrehna getestet worden. Bei 25 war das Ergebnis positiv, sie und alle Kontaktpersonen sind in Quarantäne. Die Geschäftsführung des Unternehmens hatte das Gesundheitsamt um Prüfung gebeten, nachdem sechs Reiserückkehrer einen positiven Befund erhalten hatten, sagte ein Sprecher des Landratsamtes.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Gesundheit Krankheiten Corona Covid-19 Fallzahlen Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...