loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

70-Jährige können sich in Sachsen gegen Corona impfen lassen

Eine Frau bekommt in ihren Oberarm eine Corona-Schutzimpfung. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
Eine Frau bekommt in ihren Oberarm eine Corona-Schutzimpfung. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

In ganz Sachsen können sich ab sofort Menschen im Alter ab 70 Jahren gegen das Coronavirus impfen lassen. Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte, gilt das für alle Leute in der sogenannten Priorisierungsgruppe 2. Unabhängig vom Alter würden in dieser Gruppe Menschen mit bestimmten Krankheitsbildern oder aus bestimmten Berufsgruppen ein Impfangebot erhalten.

«Die Nachfrage nach Impfterminen ist erfreulicherweise hoch, auch nach dem Impfstoff Astrazeneca. Er schützt wie die anderen Impfstoffe sehr gut vor schweren Krankheitsverläufen», erklärte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD). Sachsen komme bei den Impfungen gut voran. Termine könnten online oder telefonisch unter 0800 0899089 gebucht werden.

Hintergrund ist eine neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission, wonach auch Menschen über 65 mit dem Impfstoff Astrazeneca geimpft werden können. In der Priorisierungsgruppe 2 befinden sich auch Menschen mit Vorbelastungen oder bestimmten Erkrankungen wie Diabetes, chronischen Leber- und Nierenerkrankungen, Adipositas oder Demenz. Hinzu kommen beispielsweise Polizistinnen und Polizisten, Ordnungskräfte sowie Personal in Kitas, Kindertagespflege, Grund- und Förderschulen.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH