loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weitere Festnahme wegen Verbreitung rechtsextremer Schriften

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. / Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. / Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Im Zusammenhang mit einer rechtsextremistischen kriminellen Vereinigung hat die Bundesanwaltschaft einen weiteren Mann festnehmen lassen. Ein Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs soll an diesem Freitag entscheiden, ob der Beschuldigte in Untersuchungshaft kommt. Er soll nach Angaben vom Donnerstag die Vereinigung mitgegründet haben, die unter dem Dach des Verlags «Der Schelm» Bücher mit nationalsozialistischer und antisemitischer Ideologie verbreiten und Volksverhetzungsdelikte begehen wollte.

Der Beschuldigte sei insbesondere für die Lagerung und den Versand der Schriften verantwortlich gewesen, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Für die Vereinigung mietete er demnach Lagerräume an und hatte dort mehrere Tausend im Ausland gedruckte Bücher mit strafrechtlich relevanten Inhalten auf Vorrat. Beamte des Landeskriminalamts Sachsen nahmen ihn am Donnerstag in Leipzig fest.

Am Vortag war ein mutmaßlicher Komplize im sächsischen Röderaue festgenommen worden. Es gibt mehr Verdächtige, auch in Brandenburg.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten