DieSachsen.de
User

Diesel und Benzinmotoren in immer mehr Ländern verboten

21.10.2017 von

Das Ende der Autos mit Verbrennungsmotoren ist eingeläutet, denn immer mehr Städte und sogar ganze Länder setzen den Diesel- und Benzinbetriebenen Fahrzeugen eine Frist. Auch wenn die Autoindustrie immer wieder sagt, dass der Dieselmotor noch sauberer werden kann, scheint sein Ende eingeläutet zu sein: So dürfen in Paris (Frankreich) ab dem Jahr 2024 keine PKW mit Dieselmotor mehr fahren, aber auch in Deutschland diskutieren immer mehr Städte über ein mögliches Dieselverbot.

Ein erster Schritt in diese Richtung war die Einführung der Umweltzonen in verschiedenen Städten, in Sachsen ist hiervon zum Beispiel Leipzig betroffen. Zuerst wird es in Deutschland vermutlich die Fahrzeuge mit der Euronorm 1 bis 5 treffen, so ist man zum Beispiel in Hannover (Niedersachsen) schon in der Diskussion, ob die unteren Euronorm-Fahrzeuge aus der Stadt verbannt werden sollen.

Immer mehr Länder und Städte wollen PKW mit Verbrennungsmotoren verbieten

Das der Dieselmotor in immer mehr Städten verboten wird, steht schon so gut wie fest. Besonders in Großstädten ist es nur eine Frage der Zeit, bis man mit einem Auto mit Dieselmotor nicht mehr in die Stadt fahren darf. In Deutschland droht unter anderem in folgenden Städten ein Fahrverbot für Diesel-Motoren der Klasse Euro 5:

  • Ab Anfang 2018 werden in Stuttgart mehrere Straßen der Innenstadt von einem Dieselverbot betroffen sein.
  • In Hamburg, München, Berlin und Hannover wird noch darüber diskutiert.
  • Für Dresden lehnt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) pauschale Fahrverbote ab, da sie zu Lasten von kleinen Gewerbebetrieben und Geringverdienern gehen würden.

Jedes dritte Auto in Deutschland ist ein Diesel. Und 39 Prozent dieser 15,1 Millionen Diesel haben einen Euro-5-Motoren. Das bedeutet, dass von einem flächendeckenden Bann in den Innenstädten 5,92 Millionen Pkw betroffen wären.

Auch im Ausland werden Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren verboten

Immer mehr Länder geben Ziele bekannt, bis wann bei ihnen keine PKW mit Verbrennungsmotoren mehr neu angemeldet bzw. verkauft werden dürfen. So will Norwegen ab 2025 keine Verbrennungsmotoren mehr zulassen, schon jetzt verbietet Oslo die Einfahrt von privaten Diesel-PKW an manchen Tagen.

  • In Frankreich wird Paris die erste Stadt sein, in der Diesel verboten werden
  • So dürfen in Paris ab 2024 keine Dieselautos mehr fahren, in diesem Jahr finden auch die olympischen Sommerspielen in Frankreich statt. Ab dem Jahr 2030 sollen auch keine Benzinautos mehr in der französischen Hauptstadt fahren

In den Niederlanden dürfen ab dem Jahr 2030 keine neuen Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotoren mehr zugelassen werden. Solche ähnlichen Vorhaben haben auch Großbritannien und China beschlossen, so hat China zusätzlich eine Quote für Elektroautos beschlossen. Zusätzlich zu den Verboten von Verbrennungsmotoren kommt in vielen Ländern ein Verbot von Kohlekraftwerken hinzu. Das Hauptziel liegt vor allem darin, weniger Schadstoffe auszustoßen. In den Städten wird hierfür der öffentliche Verkehr besser ausgebaut, bzw. zusätzlich durch rein elektrische Fahrzeuge ersetzt.

Text: mit mein-elektroauto.com
Bild: pixabay.com

Mehr zum Thema: Fahrverbote Diesel Benzin Auto Future Mobility Dresden Niederlande Frankreich Paris

Laden...
Laden...
Laden...