DieSachsen.de
User

Zahl der Kinder an Sachsens Grundschulen steigt

21.12.2019 von

Foto: Grundschulkinder laufen mit ihren Schulranzen und Turnbeuteln über eine Treppe in ihr Klassenzimmer. Foto: Christian Charisius/dpa

Die Zahl der Schüler in Sachsens Grundschulen steigt. Besonders in den großen Städten im Freistaat lernen immer mehr Kinder rechnen und schreiben, wie aus einer bislang unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

So lag die Zahl der Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse im Schuljahr 2017/18 in Leipzig um 22,9 Prozent höher als noch im Schuljahr 2013/14. In Dresden stieg die Zahl um 18 Prozent, in Chemnitz um 13,8 Prozent. Deutlich geringer war der Anstieg im Erzgebirgskreis, wo er bei 2,7 Prozent lag. Im Landkreis Zwickau besuchten 2017/18 4 Prozent mehr Kinder die Grundschule als noch vier Jahre zuvor.

Insgesamt lernten im Schuljahr 2013/14 mehr als 126 000 Jungen und Mädchen in Sachsens Grundschulen. 2017/18 waren es mehr als 140 000.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Grundschulkinder laufen mit ihren Schulranzen und Turnbeuteln über eine Treppe in ihr Klassenzimmer. Foto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema: Bildung Schulen Statistik Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...