loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Proteste vor Dresdner Landtag gegen «Bildungsnotstand»

Rund 700 Menschen haben vor dem Sächsischen Landtag für bessere Bedingungen bei der Betreuung in Kitas und Schulen im Freistaat demonstriert. Mit Luftballons, Trillerpfeifen und Transparenten demonstrierten auch viele Erzieher und Lehrkräfte am Mittwochnachmittag gegen den «Bildungsnotstand». Sie taten mit Slogans wie «Kita come in + burn out», «Lehrermangel = Bildungsmangel» oder «Nur Dummheit ist umsonst» ihre Positionen kund.

Lehrerverbände und Gewerkschaft haben zur Kundgebung aufgerufen. Sie sehen das Bildungssystem «kurz vor dem Kollaps» und fordern umgehend mehr personelle Ressourcen und Entlastungsmaßnahmen für die Beschäftigten in Schulen und Kitas.

«Noch nie haben wir ein Schuljahr erlebt, in dem schon zu Beginn die Personalnot an den Bildungseinrichtungen so groß war», sagte GEW-Chefin Uschi Kruse. Der Haushaltentwurf der Regierung sehe keinerlei Verbesserungen an Kitas vor, er bedeute für die Schulen weiteren massiven Personalmangel.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten