DieSachsen.de
User

1,6 Millionen Euro für Forschung zu Künstlicher Intelligenz

03.09.2020 von

Foto: Ein Roboter interagiert mit einer Frau. Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild

An der Technischen Universität (TU) Chemnitz kann eine Forschergruppe im Bereich Künstliche Intelligenz eingerichtet werden. Sie wird mit 1,6 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über einen Zeitraum von vier Jahren finanziert, wie die Hochschule am Donnerstag mitteilte. Förderbeginn ist der 1. Oktober 2020.

Bei dem Projekt geht es um die Verarbeitung großer Datenmengen. Um die Daten zu analysieren und gewünschte Informationen effizient herauszufiltern, setzen die Wissenschaftler auf Künstliche Intelligenz. Zunächst soll an der TU eine Nachwuchsforschergruppe aufgebaut werden. Später ist auch eine Kooperation mit Partnern aus der Industrie geplant. Bei dem Vorhaben wollen die Chemnitzer eng mit der TU Berlin zusammenarbeiten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Roboter interagiert mit einer Frau. Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Forschung Hochschulen Sachsen Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...