loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ziegelwerk Eder will weiter investieren: Bilanz zum Jubiläum

LKW stehen auf dem Werksgelände der Eder Ziegelwerk Freital. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
LKW stehen auf dem Werksgelände der Eder Ziegelwerk Freital. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Ziegelwerk Freital Eder GmbH plant 25 Jahre nach ihrer Inbetriebnahme neue Investitionen. So soll noch in diesem Jahr ein neues Labor mit den Schwerpunkten keramische Entwicklung und Qualitätskontrolle entstehen, wie das Unternehmen am Mittwoch zum Jubiläum mitteilte. Weitere Investitionen sollen demnach vor allem der Energieeinsparung und einer höheren Effektivität der Produktionsanlage dienen. Bis Ende 2022 sollen zwei Millionen Euro in diese Vorhaben fließen.

Das Werk der österreichischen Unternehmerfamilie war 1996 für umgerechnet rund 30 Millionen Euro errichtet worden und galt damals als modernstes Ziegelwerk Europas. In den vergangenen 15 Jahren wurden weitere 15 Millionen Euro investiert - unter anderem in ein Besucherzentrum, in dem sich Bauherren beraten lassen können. «Ziegel aus Freital werden in der Baubranche aufgrund ihrer besonderen bauphysikalischen Eigenschaften sehr geschätzt», sagte Geschäftsführer Sascha Grafe.

Grund dafür seien hochwertige Ton- und Lehmvorkommen, die im Tagebau abgebaut werden. 125 verschiedene Ziegelformate werden mittlerweile in Freital für den Haus- und Wohnungsbau hergestellt. Die Ziegelproduktion sei auch in den nächsten Jahrzehnten gesichert, teilte das Unternehmen mit. Neben dem Tagebau in Freital gebe es ein weiteres Vorkommen in Dresden-Luga. Laut Schätzung des Unternehmens reichen die eigenen Vorkommen für weitere 40 Jahre.

Nach Angaben des Unternehmens arbeiten in Freital 67 Beschäftigte. Der Umsatz liege bei etwa 20 Millionen Euro. Pro Jahr produziere man Ziegel für etwa 1500 Einfamilienhäuser.

Ziegelwerk Freital

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG