loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Trotz Corona: Ferienflieger starten von Sachsen gen Süden

Ein Weihnachtsbaum steht in einem Terminal des Flughafen Leipzig-Halle. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Ein Weihnachtsbaum steht in einem Terminal des Flughafen Leipzig-Halle. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

In den Weihnachtsferien sollen wieder zahlreiche Urlaubsflieger von den Airports Dresden und Leipzig/Halle abheben.

Ägypten, Spanien und Türkei: In den Weihnachtsferien sollen trotz der sich verschärfenden Corona-Krise Urlaubsflieger von den sächsischen Flughäfen aus abheben. Geplant ist, dass vom Flughafen Leipzig/Halle rund 30 Flieger Sonnenziele ansteuern, wie die Mitteldeutsche Flughafen AG zum Ferienstart am Donnerstag mitteilte.

Häufigste Destination ist demnach Ägypten, gefolgt von den kanarischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa. Auch Mallorca und die Türkei seien beliebte Ziele. Ab Dresden stehen demnach Antalya, Teneriffa und Gran Canaria auf dem Flugplan. Auch europäische Metropolen wie Amsterdam, London und Zürich sollen angesteuert werden.

Inwiefern sich die Mahnungen des Robert-Koch-Instituts, angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Corona-Virus Kontakte drastisch zu reduzieren, auf die Zahlen der Flugpassagiere auswirken, war zunächst offen. Am ersten Ferientag habe es keine Einschränkungen gegeben, sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart. Wer sich jetzt für eine Reise entscheide, treffe diese Wahl sehr bewusst.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG empfiehlt Reisenden, sich über die jeweils aktuellen Einreise- und Gesundheitsbestimmungen des Urlaubslandes zu informieren und mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug am Airport zu sein.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG