loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsen hat 2,1 Milliarden Euro aus EU-Fonds erhalten

Symbolbild Europäische Union / pixabay Dusan_Cvetanovic
Symbolbild Europäische Union / pixabay Dusan_Cvetanovic

Geld für Forschungseinrichtungen, den öffentlichen Nahverkehr und Unternehmen: Sachsen hat in den vergangenen Jahren 2,1 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gehabt, wie das Wirtschaftsministerium am Sonntag mitteilte. Im Förderzeitraum 2014 bis 2020 seien mehr als 14.000 EFRE-geförderte Projekte umgesetzt worden. Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sagte, Sachsen sei mit dem Geld wettbewerbsfähiger, klimafreundlicher und zukunftsfähiger geworden. «Europa ist nicht weit weg, sondern in jeder Nachbarschaft zu finden.»

Gefördert wird den Angaben zufolge etwa die Forschung an der Fertigung von nachhaltigen Batteriezellen oder an der besseren Bekämpfung von Krebs. Zudem hätten die Mittel sächsischen Unternehmen geholfen, Innovationen anzustoßen und sich im Marktumfeld zu behaupten.

Die Planungen für den Förderzeitraum 2021 bis 2027 haben sich laut Wirtschaftsministerium auf EU-Ebene verzögert. Sachsen erhalte jedoch rund 1,9 Milliarden Euro, die überwiegend im Bereich Innovationen und Klimaschutz eingesetzt werden sollen. Sachsen will sein EFRE-Programm Anfang dieses Jahres bei der Europäischen Kommission einreichen, so dass die Förderung voraussichtlich Mitte des Jahres beginnen könne.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer