DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Projektstelle für mehr Tempo bei Ausbau der A4 gen Osten

13.12.2019 von

Foto: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) spricht vor Delegierten. Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa

Der geplante Ausbau der Autobahn A4 zwischen dem Dreieck Nossen und Bautzen-Ost wird künftig von Bautzen (Landkreis Görlitz) aus forciert. «Die Autobahn A4 ist die wichtigste Verkehrsader in Sachsen», sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Freitag anlässlich der Eröffnung einer neuen Zweigstelle der Bund/Länder-Projektgesellschaft Deges. Der Ausbau sei wesentlicher Baustein für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Lausitz.

Der Bund hatte im August grünes Licht zum acht- oder sechsstreifigen Ausbau der A4 gegeben, auch um den Strukturwandel in der Region zu unterstützen. Der Freistaat hatte den Ausbau auf insgesamt 85,8 Kilometern beantragt und die Deges damit beauftragt, die bereits den Neubau der A17 Dresden-Prag bis zur tschechischen Grenze und den Leipziger City-Tunnel baute. Die Deges war nach der Wende gegründet worden, um die Verkehrsprojekte Deutsche Einheit zügig realisieren zu können. Später kamen weitere Aufgaben für die Projektmanagementgesellschaft hinzu.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) spricht vor Delegierten. Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Verkehr Bau Autobahn Sachsen Bautzen sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...