DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Freie Fahrt auf A14-Abschnitt nördlich von Magdeburg

14.09.2020 von

Foto: Der Abschnitt der Nordverlängerung der Autobahn 14. Foto: Christian Wohlt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nördlich von Magdeburg ist ein weiteres, 8,5 Kilometer langes Stück der A14 für den Verkehr freigegeben worden. «Heute wird die größte Lücke im deutschen Autobahnnetz ein Stück kleiner», sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Montag an der neuen Anschlussstelle Tangerhütte.

Landesverkehrsminister Thomas Webel (CDU) sagte: «Ein Traum wird wahr. Die A14 ist heute in der Altmark angekommen.» Schon in zwei Jahren kämen knapp 15 Kilometer bis nach Lüderitz dazu. Besonders für die Altmärker, die sich die Autobahnanbindung sehnlichst wünschten, sei dieser Baufortschritt ein gutes und wichtiges Signal.

Das nun befahrbare 8,5 Kilometer lange Stück zwischen den Anschlussstellen Colbitz und Tangerhütte hat rund 98 Millionen Euro gekostet. Es ist der zweite fertige Abschnitt in Sachsen-Anhalt, weitere sind in Bau oder fertig geplant. Auf freie Fahrt gen Norden auf der kompletten, 155 Kilometer langen sogenannten Nordverlängerung von Magdeburg über Wittenberge bis Schwerin müssen Autofahrer aber noch länger warten. Es sind nun 53 der 155 Kilometer befahrbar. Das Gesamtprojekt soll Mitte der 2020er Jahre fertig sein.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Der Abschnitt der Nordverlängerung der Autobahn 14. Foto: Christian Wohlt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Verkehr Bauen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Sachsen Tangerhütte sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...