loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bau: Umsatz- und Auftragswachstum durch hohe Preise

Arbeiter stehen auf einer Baustelle eines Wohngebäudes. / Foto: Soeren Stache/dpa-zentralbild/dpa/Symbolbild
Arbeiter stehen auf einer Baustelle eines Wohngebäudes. / Foto: Soeren Stache/dpa-zentralbild/dpa/Symbolbild

Die ostdeutsche Bauindustrie hat bei Umsatz und Auftragsvolumen auch im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Allerdings gehe das Wachstum vor allem auf die stark gestiegenen Baupreise zurück, teilte der Bauindustrieverband Ost für die Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt am Donnerstag mit. Demnach stieg das Auftragsvolumen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 16,5 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte im selben Vergleichszeitraum laut Verband um 13 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro zu.

Doch berücksichtige man die 18-prozentige Baupreissteigerung, sei das Umsatzvolumen real sogar zurückgegangen. «Mit anderen Worten, es wird gegenwärtig nicht mehr, sondern nur teurer gebaut», teilte Verbands-Hauptgeschäftsführer Robert Momberg mit.

Nominal - also ohne Einbeziehung der gestiegenen Preise - wuchsen sämtliche Gewerke: Wohnungs-, Wirtschafts- und Öffentlicher Bau, wobei mit 19 Prozent das stärkste Wachstum auf den Wirtschaftsbau entfallen sei.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer