loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Autozulieferer Dräxlmaier baut Batteriefabrik in Leipzig

Das im Bau befindliche Produktionswerk für Hochvolt-Batteriesysteme des Automobil-Zulieferers Dräxlmaier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell
Das im Bau befindliche Produktionswerk für Hochvolt-Batteriesysteme des Automobil-Zulieferers Dräxlmaier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell

Der Autozulieferer Dräxlmaier baut in Leipzig ein Produktionswerk für Hochvolt-Batteriesysteme. Ab Mitte 2021 will er dort besonders leistungsfähige Batterien für elektrifizierte Premium-Fahrzeuge herstellen. Dafür seien mit Hilfe der sächsischen Aufbaubank 48 Millionen Euro investiert worden, teilte das Unternehmen am Montag beim Richtfest mit. Etwa 180 Arbeitsplätze sollen neu geschaffen werden.

«Die Entscheidung unterstreicht das Innovationspotential und die Vorreiterrolle des Freistaats bei der Elektromobilität», sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) beim Richtfest. Elektro werde in der Autoindustrie eine zentrale Rolle haben. Die Frage sei aber auch, was mit Wasserstoff als Antrieb passiere und ob es eine Zukunft für den Verbrennungsmotor gebe.

Dräxlmaier fertig seit 2019 nach eigenen Angaben als erster Zulieferer ein 800-Volt-Gesamtbatteriesystem für einen vollelektrisch betriebenen Sportwagen. Dafür habe man zehn Jahre gebraucht, erläuterte Inhaber Fritz Dräxlmaier. «Jetzt beginnt das zweite Projekt in Leipzig.» Die Produktion in der 28 000 Quadratmeter großen Halle soll im Juli 2021 beginnen. Dafür würden die ersten Mitarbeiter derzeit im Stuttgarter Tochterwerk geschult. Dräxlmaier produziert in rund 20 Ländern und beschäftigt 75 000 Mitarbeiter.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das im Bau befindliche Produktionswerk für Hochvolt-Batteriesysteme des Automobil-Zulieferers Dräxlmaier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG