loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Aktionsbündnis will vor RB-Spiel gegen Falschparker vorgehen

Das Aktionsbündnis Verkehrswende Leipzig will am Dienstagabend vor dem Spiel des Bundesligisten RB Leipzig gegen den spanischen Verein Real Madrid Falschparkern mit Protest entgegentreten. «Wir werden uns den Autofahrern in den Weg stellen, die ihre Fahrzeuge auf den Grünflächen rund um die Red Bull Arena abstellen wollen», kündigte der Sprecher des Bündnisses, Jürgen Kase, am Montag an. Das Falschparken zerstöre den Boden des Leipziger Auwaldes. Zudem sei es in der Vergangenheit nach den Spielen zu langen Staus gekommen. «Das ist ein echtes Problem für die Anwohnerinnen und Anwohner», so Kasek.

Unter dem Motto «Wildnis und Parks statt wildes Parken» wollen die Demonstranten deshalb unter anderem an der Jahnallee und am Cottaweg stehen. «Die Aktion ist sehr kurzfristig ins Leben gerufen worden. Wir werden versuchen an allen neuralgischen Punkten mit einer zweistelligen Personenanzahl vor Ort zu sein», sagte Kasek. In der Vergangenheit seien Autos, die auf Grünflächen parkten, nicht von der Polizei abgeschleppt worden, da sie keine konkrete Gefahr für den Straßenverkehr darstellten. «Wir wollen, dass die Stadt in Zukunft stärker handelt», forderte Kasek.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer