DieSachsen.de
User

Vogtlandbahn fährt wegen Sturmböen nur 50 km/h

13.01.2017 von

Die Vogtlandbahn tritt wegen orkanartiger Sturmböen auf die Bremse. Aus Sicherheitsgründen wurde die Höchstgeschwindigkeit für die Fahrten auf allen Strecken auf 50 Kilometer pro Stunde begrenzt. Ein Sprecher des Unternehmens sagte am Freitag, die Züge könnten bis zu 120 km/h fahren. Im Normalfall seien sie jedoch im Durchschnitt mit etwa 80 Stundenkilometern unterwegs.

Wie das Unternehmen mitteilte, kann dies zu Verspätungen im gesamten Netz führen. Die Sicherheit der Fahrgäste gehe jedoch vor Pünktlichkeit. Nach Angaben des Sprechers sind auf einigen Strecken Bäume auf die Gleise gefallen. Die Lokführer hätten die Hindernisse mit Sägen beseitigt. «Alle haben heute Sägen an Bord», sagte er.

Die Vogtlandbahn betreibt die vier Strecken RB1, RB2, RB4 und RB5 in Sachsen, Thüringen, Bayern und Tschechien. Bis zum Vormittag sind dem Unternehmen zufolge alle Züge an ihren Zielbahnhöfen angekommen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Wetter Verkehr Bahn Sachsen Thüringen

Laden...
Laden...
Laden...