DieSachsen.de
User

Sturmtief «Kirsten» bringt heftige Böen

26.08.2020 von

Foto: Feuerwehrleute sägen Äste von einem Baum ab. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/archiv

Das Sturmtief «Kirsten» hat am Mittwoch heftige Windböen nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gebracht. Auf dem Brocken im Harz wurde der Spitzenwert von 131 Kilometern pro Stunde gemessen, wie Meteorologin Cathleen Hickmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig sagte. «Das ist volle Orkanstärke.»

Auch im flacheren Land gab es teilweise schweren Sturm. In Erfurt erreichte eine Böe 96,5 Kilometer pro Stunde. Das sei Windstärke 10. Ein ähnlicher Wert wurde mit 91 Kilometern pro Stunde im sächsischen Oschatz gemessen. Auf dem Fichtelberg erreichte die stärkste Böe ebenfalls 96,5 km/h.

Das Hauptwindfeld - also der Bereich mit den höchsten Windspitzen - lag entlang einer gedachten Linie vom Brocken bis zum Fläming und südlich davon, wie Hickmann sagte. In der Nacht zum Donnerstag sollte sich das Wetter wieder beruhigen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Feuerwehrleute sägen Äste von einem Baum ab. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/archiv

Mehr zum Thema: Wetter Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...