DieSachsen.de
User

Zahl der Verletzen bei Busunfall auf Sieben gestiegen

27.07.2020 von

Foto: Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild/Archivbild

Bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Linienbus in Dresden sind nach neuesten Angaben sieben Menschen verletzt worden - zwei von ihnen schwer. Das sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Eine 87-jährige Frau war demnach so schwer verletzt, dass sie am Unfallort reanimiert werden musste. Außerdem trug eine 56-jährige Frau schwere Verletzungen davon. Beide Frauen waren Insassen in dem Bus. Unter den Leichtverletzten ist nach Angaben der Polizei der Autofahrer und der Busfahrer. Kurz nach dem Unfall war von zehn Verletzten die Rede, später wurde die Zahl der Verletzten auf Sechs korrigiert.

Am Montag soll der Fahrer zu der Unfallursache befragt werden. Der Tathergang sei bereits weitestgehend festgestellt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Bislang gebe es keine Hinweise, dass der Fahrer alkoholisiert gewesen oder zu schnell gefahren sei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild/Archivbild

Mehr zum Thema: Unfälle Verkehr Sachsen Deutschland Dresden Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...