loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsen-Anhalt: Umstrittener Ex-AfD-Mann zurück bei Polizei

In Sachsen-Anhalt ist der umstrittene Ex-AfD-Politiker und ehemalige Landtagsabgeordnete Mario Lehmann in den Polizeidienst zurückgekehrt.

Lehmann werde als Beamter im Bekleidungs-Service-Center der Polizei eingesetzt, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums am Mittwoch. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» darüber berichtet.

Lehmann hatte mehrfach durch seine Äußerungen unter anderem im Landtag für Aufsehen gesorgt. 2017 hatte er Medienberichten zufolge Flüchtlinge als «Ficki-Ficki-Fachkräfte» verunglimpft. Der Ex-Landtagsabgeordnete ist nach Angaben der Partei zum 31. Dezember 2020 aus der AfD ausgetreten.

Grünen-Politiker Sebastian Striegel kritisierte die Rückkehr Lehmanns. Der innenpolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion wunderte sich zudem, warum das Innenministerium nicht zumindest den Versuch eines Disziplinarverfahrens unternommen habe.

«Die Rückkehr (...) ist ein Skandal», sagte Christoph Heubner, der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees. Skandalös sei nicht nur der Zynismus und die Gier Lehmanns, sich von dem Staat bezahlen zu lassen, den er verachte. Skandalös sei auch die Teilnahmslosigkeit der Polizei-Behörde in Sachsen Anhalt, so Heubner. «Es bleibt zu hoffen, dass die Kolleginnen und Kollegen Lehmanns in Magdeburg auf seine rechtsextremen Primitivsprüche nicht mit Schulterklopfen oder Achselzucken sondern mit Anzeigen reagieren.»

Anm. der dpa-Redaktin: Mario Lehmann ist nicht mehr Mitglied der AfD. Die Meldung wurde durchgehend berichtigt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold