loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gewitterfront und Sturmböen halten Feuerwehr in Atem

Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Eine Gewitterfront mit Starkregen und Sturmböen hat Feuerwehren in Dresden in der Nacht zum Mittwoch viel Arbeit beschert. Bis zum Morgen mussten verschiedene Stadtteilfeuerwehren und die Berufsfeuerwehr zu 13 Einsätzen ausrücken, um vollgelaufene Keller auszupumpen, teilte die Einsatzzentrale mit. Zudem war Regenwasser in zwei Wohnungen gelaufen. Ferner wurden zwei umgestürzte Bäume beseitigt. Da Wasser in Schaltkästen eindrang, wurden mehrere Brandmeldeanlagen ausgelöst. Insgesamt wurde die Feuerwehr in 42 Fällen um Hilfe gebeten.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen