loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ruhige Feiertage für Einsatzkräfte in Dresden und Leipzig

Ein Feuerwehrfahrzeug ist mit Blaulicht auf Einsatzfahrt. / Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Feuerwehrfahrzeug ist mit Blaulicht auf Einsatzfahrt. / Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Feuerwehr und Polizei in Dresden sowie Leipzig erreichten während der Feiertage vergleichsweise wenige Hilferufe. So teilte die Feuerwehr in Dresden am Dienstag mit, dass die Feiertage für das Team relativ ruhig verliefen. Auch die Beamtinnen und Beamten der Polizei in Dresden und Leipzig rückten an Weihnachten vergleichsweise weniger aus.

Einsätze aufgrund von Wohnungsbränden blieben den Feuerwehrleuten in Dresden demnach in diesem Jahr vollkommen erspart. Einzig das scharfe Anbraten des Weihnachtsbratens, Wasserschäden und das Sturmgeschehen lösten kleinere Einsätze aus. Auch seien während der Weihnachtsfeiertage mehrere Müllcontainer in Flammen aufgegangen.

Hingegen habe die Leitstelle während der Feiertage mehr medizinische Rettungseinsätze verzeichnet als noch im Jahr zuvor. Insgesamt 681 Mal sei der Rettungswagen ausgerückt. Dies sei ein Anstieg um 20 Prozent verglichen mit 2021, hieß es.

Im Landkreis Leipzig sowie Nordsachsen wurden Beamtinnen und Beamte der Polizeidirektion Leipzig vom 24. Dezember bis zum Dienstagmorgen zu insgesamt 850 und somit zu rund 280 Einsätzen pro Tag gerufen. Sonst seien es etwa 450 bis 550 Einsätze täglich, es blieb somit ruhig in der Direktion, hieß es.

Dass es an den Weihnachtstagen ruhiger ist, sei typisch, erklärte ein Sprecher der Dresdner Polizei. Auch dort seien weniger Einsätze gezählt worden. «Dass es zum Beispiel weniger Verkehrsunfälle gibt, hat damit zutun, dass die Menschen weniger unterwegs sind», so der Sprecher. Ein Vergleich zu den Jahren zuvor sei nicht möglich, immerhin hänge das Einsatzgeschehen unter anderem auch vom Wetter ab. «Dennoch kann man sagen: Die Einsatzbelastung ist weniger, weil die Leute ja zuhause sind und Weihnachten feiern.»

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold