DieSachsen.de
User

35 000 Euro Schaden bei Sattelzug-Unfall auf der A4

01.09.2020 von

Foto: Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Beim Unfall eines Sattelzugs auf der Autobahn 4 zwischen dem sächsischen Meerane und Schmölln (Thüringen) ist ein Schaden von rund 35 000 Euro entstanden. Der Lkw-Fahrer war am Montag kurz vor der Landesgrenze mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und in ein Feld gefahren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 28-Jährige gab an, von einem Pkw überholt worden zu sein, der so knapp vor ihm einscherte, dass er ausweichen musste. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sattelzug hatte sich so tief ins Erdreich eingegraben, dass er von einem Spezialkran geborgen werden musste. Die Bergungsarbeiten dauerten den Angaben zufolge mehrere Stunden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mehr zum Thema: Unfälle Verkehr Sachsen Thüringen Meerane Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...