loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zwickau stoppt Niederlagen-Serie mit 1:1 in Essen

Der Zwickauer Trainer Joe Enochs gestikuliert am Spielfeldrand. / Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild
Der Zwickauer Trainer Joe Enochs gestikuliert am Spielfeldrand. / Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild

Der FSV Zwickau hat seine Negativserie in der 3. Fußball-Liga beendet und bei Rot-Weiss Essen einen Punkt geholt. Die beiden Teams trennten sich am Samstag im Stadion an der Hafenstraße mit 1:1 (1:1). Mike Könnecke hatte die Sachsen am 14. Spieltag in Führung gebracht (4. Minute). Felix Götze glich vor 17 317 Zuschauerinnen und Zuschauern für Essen aus (26.). Davy Frick sah beim FSV die Rote Karte (88./grobes Foul). Zwickau gelang erstmals seit drei Spielen wieder ein Punktgewinn, trotzdem bleibt das Team seit sechs Spielen sieglos und auf einem Abstiegsplatz.

Joe Enochs, dienstältester Trainer in der 3. Liga, bemängelte vor der Partie nach drei Niederlagen in Folge die Chancenverwertung seines Teams. «Wir müssen gut gegen den Ball arbeiten, aber vorne andere Lösungen finden», sagte er vor der Partie. Der wieder in die Startelf gerückte Könnecke setzte das früh um. Er tankte sich im Mittelfeld gut durch und schoss nach seinem Sololauf von der Strafraumgrenze ins rechte Eck.

Zwickau spielte gut mit, die klareren Chancen hatten jedoch die Hausherren. Marcel Engelhardt parierte zwei Mal stark gegen Ron Berlinski (24./31.). Doch ein Patzer des 29-jährigen Torhüters ermöglichte Essen den Ausgleich. Bei einem Freistoß kam Engelhardt weit aus dem Tor, fing den Ball aber nicht. Den Abpraller hob Felix Götze ins Netz.

In der zweiten Halbzeit schaltete RWE nach einem Ballgewinn schnell um, Lawrence Ennali traf die Latte (49.). Auch Berlinski vergab mehrere gute Chancen. Es blieb eine intensive Partie. Den Zwickauern fehlte im Abschluss oft die letzte Konsequenz. Kurz vor Schluss wurde Frick für ein hartes Foul von hinten vom Platz gestellt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten