loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

RB-Sportdirektor macht sich keine Sorgen um Nagelsmann

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann vor dem Spiel. Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa/Archivbild
Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann vor dem Spiel. Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa/Archivbild

RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche macht sich keine Sorgen, dass Trainer Julian Nagelsmann den sächsischen Fußball-Bundesligisten vor Ablauf seines Vertrages im Sommer 2023 verlassen könnte. Eine Ausstiegsklausel habe Nagelsmann ohnehin nicht. «Nö», antwortete Krösche am Samstag vor dem Ligaspiel gegen Werder Bremen auf eine entsprechende Frage im TV-Sender Sky. «Das haben wir aber auch schon ein paar Mal gesagt. Es ändert sich auch nichts. Das ist alles vertraglich gut geklärt», sagte Krösche (40).

Nagelsmann (33) fühle sich sehr wohl bei RB. «Julian weiß, was er an uns hat. Wir haben die letzten zwei Jahre sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Er hat eine Mannschaft, die er weiterentwickeln kann, eine junge Mannschaft, mit der es auch Spaß macht, zu arbeiten. Von daher gibt es auch überhaupt keinen Grund, sich über solche Dinge Gedanken zu machen», sagte Krösche.

Bei der angestrebten Vertragsverlängerung mit Kapitän Marcel Sabitzer befinde man sich «im lockeren Austausch. Er ist jetzt 27 Jahre alt und natürlich auch vor einer entscheidenden Richtung in seiner Karriere. Er muss für sich entscheiden, was er vorhat. Wir würden ihn gerne behalten», bekräftigte Krösche: «Sabi ist ein extrem wichtiger Spieler, der gerade in den letzten zwölf Monaten als Kapitän extrem gereift ist und die Mannschaft auch führt.»

Twitter Leipzig

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH