loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

RB Leipzig: Ab 2023 jährlich internationale Marketingreisen

RB-Vereinsvorsitzender und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gibt ein Statement. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
RB-Vereinsvorsitzender und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gibt ein Statement. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

RB Leipzig plant ab dem kommenden Sommer jährlich internationale Marketingreisen. Das kündigte Clubchef Oliver Mintzlaff am Donnerstag bei einen Kurzbesuch des RB-Trainingslagers in der Steiermark an. Ab Sommer 2023 soll es jährlich eine internationale Tour geben, um die Fußball-Bundesliga und den Club im Ausland zu repräsentieren.

Mintzlaff hatte sich nach eigenen Aussagen vor einigen Tagen in Leipzig mit DFL-Chefin Donata Hopfen getroffen und sich auch über die Aktivitäten der Clubs unterhalten, um Bekanntheit und Wert der Bundesliga international zu steigern und TV-Erlöse zu mehren. Die Vereine sind angehalten, die Popularität in neuen Fußball-Märkten wie etwa Indien und den USA zu erhöhen. Das betreffe, so Mintzlaff, nicht nur RB Leipzig, sondern alle Erstligisten.

Was RB Leipzig in der zweimonatigen WM-Pause in diesem Winter unternimmt, ist noch offen. Es werde derzeit geprüft, ob die Zeit für ein langes Trainingslager oder ein internationales Turnier mit den Spielern, die nicht an der WM teilnehmen, genutzt wird, sagte Mintzlaff.

In dieser Sommervorbereitung verlassen zwei Bundesligisten Deutschland, Österreich und die Schweiz: Bayern München reist vom 18. bis 24. Juli in die USA; Hertha BSC bereitet sich vom 12. bis 23. Juli in England vor.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten