loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Niners gelingt Überraschung: 85:83-Sieg gegen Bayern München

Die Niners Chemnitz haben in der Basketball-Bundesliga für eine weitere Überraschung gesorgt. Die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore gewann am Sonntag gegen den FC Bayern München mit 85:83 (46:45). Beste Werfer bei den Sachsen waren Marcus Thornton (21 Punkte) und George King (17). Nach dem dritten Sieg in Serie rangiert Chemnitz mit 14 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz.

Die Niners knüpften im ersten Viertel an ihre gute Leistung aus dem siegreichen Spiel gegen Brose Bamberg an. Thornton verwandelte in der 9. Minute einen Drei-Punkte-Wurf zur 24:17-Führung. Zwischenzeitlich häuften sich bei den Niners die Fehler im Angriff, dazu verteidigten die Bayern aggressiver. München konnte in der 14. Minute auf 32:33 verkürzen, worauf Pastore mit einer Auszeit reagierte. Der Coach stellte sein Team neu ein, und Chemnitz zog wieder auf 42:34 (17.) davon. Bis zur Pause kämpften sich die Gäste erneut auf einen Zähler heran.

Im dritten Viertel wurde der Euroleague-Teilnehmer seiner Favoritenrolle vorübergehend gerecht und übernahm die Führung. Die Niners verstrickten sich dagegen zu sehr in Einzelaktionen. In der 30. Minute lag der Aufsteiger mit 59:71 hinten. Die Chemnitzer gaben sich aber nicht geschlagen und starteten im Schlussviertel eine Aufholjagd. Dominique Johnson verwandelte eine Sekunde vor dem Ende einen Dreier zum umjubelten 85:83-Heimsieg.

Homepage Niners

Homepage BBL

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH