DieSachsen.de
User

Nach zwei Niederlagen: Dresden braucht Sieg gegen Heidenheim

16.08.2019 von

Foto: Dynamos Trainer Cristian Fiel gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Robert Michael/Archivbild

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden geht mit Druck in die Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den FC Heidenheim. «Klar hatten wir gehofft, die ersten beiden Spiele erfolgreich zu sein. Aber wir brauchen Geduld und am Sonntag eine gute Leistung, um vielleicht mal eine kleine Serie starten zu können», sagte Außenverteidiger Chris Löwe am Freitag auf der Pressekonferenz der Sachsen.

Das Team von Cristian Fiel ist nach zwei Spieltagen noch sieg- und punktlos, rangiert mit 2:5 Toren auf dem letzten Tabellenplatz. Gegner Heidenheim ist mit vier Zählern Vierter, reist mit viel Selbstvertrauen nach Dresden. «Das ist eine Mannschaft, die viel Power mitbringt, nie aufgibt. Das wird definitiv eine Herausforderung für uns», warnte Dynamo-Coach Cristian Fiel.

Der 39-jährige Spanier hat bis auf Marco Hartmann und Vasil Kusej alle Mann zur Verfügung. Auch die beiden neuen Angreifer Alexander Jeremejeff und Luka Stor seien für Fiel bereits Alternativen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Dynamos Trainer Cristian Fiel gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Robert Michael/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Dresden Heidenheim Sachsen Baden-Württemberg

Laden...
Laden...
Laden...