loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipzig-Stürmer Sörloth will in Spanien bleiben

Spieler Alexander Sörloth kommt zum Training. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Spieler Alexander Sörloth kommt zum Training. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der bisher an Real Sociedad verliehene Stürmer Alexander Sörloth möchte den Fußball-Bundesligisten RB Leipzig dauerhaft verlassen und in Spanien bleiben. «Ich mag den Club sehr gern, obwohl ich nicht einmal ein Jahr hier bin. Die Fans sind absolut fantastisch», sagte der norwegische Nationalspieler dem TV-Sender TV2.

Der Club aus San Sebastian hätte den 26-Jährigen per Klausel bis zum 15. April für 16 Millionen Euro kaufen können, ließ diesen Stichtag jedoch verstreichen. Laut dem Bericht von TV2 jedoch nur deshalb, um eine Ablöse frei verhandeln zu können. «Es ist immer noch möglich zu verhandeln, es ist immer noch offen», sagte Sörloth. «Es wäre nicht dumm gewesen, wäre ich geblieben.»

Der Angreifer, der Leipzig nach nur einer Saison wieder verließ, wünscht sich nun eine zeitnahe Entscheidung. «Ich hoffe, dass es vor dem Start in die Saison entschieden ist. Das ist das Ziel von mir und meinem Berater», sagte Sörloth.

In Leipzig dürfte der einst von der eigenen PR-Abteilung als «King of the North» gefeierte Sörloth keine Zukunft haben. Womöglich muss sich RB jedoch mit etwa der Hälfte der einst gezahlten Ablöse von 20 Millionen Euro zufrieden geben. Bei Real Sociedad erzielte Sörloth vier Tore in 33 Ligaspielen.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten