loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kalicki gewinnt Zweierbob-Weltcup in Altenberg

Kim Kalicki und Lisa Buckwitz aus Deutschland fahren die Bahn hinab. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Kim Kalicki und Lisa Buckwitz aus Deutschland fahren die Bahn hinab. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Kim Kalicki hat vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka den Zweierbob-Weltcup in Altenberg gewonnen. Die erstmals in diesem Winter mit Anschieberin Lisa Buckwitz fahrende Kalicki setzte sich am Sonntag mit zwei Laufbestzeiten und 0,22 Sekunden Vorsprung vor Jamanka vom BRC Thüringen durch. «Mit der zweiten Fahrt kann ich zufrieden sein. Wir freuen uns und können jetzt in die kleine Weihnachtspause gehen, um Kraft für die zweite Saisonhälfte zu holen», sagte die Wiesbadenerin Kalicki nach ihrem ersten Sieg im Olympia-Winter.

Buckwitz, die nach dem Olympiasieg mit Jamanka in Pyeongchang eigentlich schon erfolgreich als Pilotin im Europacup fuhr, ist plötzlich als Anschieberin eine Alternative für Peking. So auch Alexandra Burghardt. Deutschlands schnellste Sprinterin blieb im ersten Lauf beim Einsteigen in den Jamanka-Bob leicht hängen, sorgte mit ihrem Anschub aber für die jeweils zweitbeste Startzeit und legte somit die Grundlage für die bislang beste Weltcup-Platzierung ihrer noch jungen Eiskarriere.

Dritte wurde die zweimalige Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus den USA, die vor zwei Wochen in Altenberg gewann. Die Winterbergerin Laura Nolte, die erstmals mit der Hallenserin Viktoria Dönicke fuhr, musste sich mit Rang sechs zufrieden geben. Damit stand die in diesem Winter bereits dreifache Siegerin erstmals nicht auf dem Podest.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten