loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

HSV will sich nach Derby-Niederlage rehabilitieren

Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Hamburger SV will eine Woche nach der Derby-Niederlage gegen den FC St. Pauli ein anderes Gesicht zeigen. Der Tabellendritte der 2. Fußball-Bundesliga spielt am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei Erzgebirge Aue. «Die Niederlage hat richtig wehgetan und wird auch noch in einem halben Jahr wehtun», sagte Trainer Dieter Hecking am Donnerstag. «Wir müssen gucken, dass wir das bis Samstag aus den Köpfen rauskriegen.»

Die Hamburger (41 Punkte) wollen im Aufstiegsrennen keinen weiteren Boden auf Tabellenführer Arminia Bielefeld (47) und den Zweiten VfB Stuttgart (44) verlieren. Den spannenden Kampf um die Aufstiegsplätze habe er kommen sehen, sagte Hecking.

Der Trainer hofft auf das Wir-Gefühl, dass sich besonders in schwierigen Situationen zeigen muss. «Wir gewinnen zusammen, aber es ist auch wichtig, dass der Umgang mit Rückschlägen zusammen gemeistert wird.»

Das Spiel im Erzgebirge könnte nach Aussagen der Meteorologen auf Schneeboden stattfinden. «Wird es eine reines Kampfspiel oder kann man auch Fußball spielen?», fragte Hecking. Der 55 Jahre alte Coach erwartet einen hochmotivierten Gegner, der den Hamburgern alles abverlangen wird. «Alle wollen uns ein Bein stellen», meinte er.

Den Einsatz von Mittelfeldspieler Adrian Fein ließ Hecking offen. Nach seinem Jochbeinbruch vor knapp drei Wochen trainiert der Leihspieler von Bayern München mit Gesichtsmaske. «Ich fand es verhalten», meinte Hecking. Sollte sich Fein nur 80 Prozent zutrauen, käme ein Einsatz nicht infrage.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild