loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Heimrecht für RB im DFB-Pokal: Rostock kommt nach Leipzig

Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

RB Leipzig trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Zweitliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock. Das ergab die Auslosung am Sonntag in der ARD-Sportschau. Am 18./19. Januar hat der Vorjahresfinalist Heimrecht. Peter Zimmermann von der von der Flut betroffenen SG Ahrtal zog RB als vorletzte Paarung aus dem Lostopf. «Wir freuen uns über das Heimspiel und auf unseren Gegner Hansa Rostock. Sie werden begeisterte Fans mitbringen und haben in den ersten beiden Runden gezeigt, dass sie wissen, wie Pokalfight geht. Unser Ziel ist es, diese Aufgabe zu lösen und in das Viertelfinale einzuziehen», sagte RB-Coach Jesse Marsch.

Bislang trafen die beiden Teams erst zweimal aufeinander. In der Drittliga-Saison 2013/2014 gewann RB an der Ostsee durch ein Tor von Daniel Frahn mit 1:0, das Hinspiel hatte Hansa mit 2:1 für sich entschieden. RB-Torschütze dabei war Dominik Kaiser. Vom damaligen Team ist heute noch Yussuf Poulsen im RB-Kader.

Hansa-Trainer Jens Härtel ist in der Nähe von Leipzig geboren und spielte bis 1993 bei Vereinen der Region wie Motor Grimma, Lok Leipzig, Chemie Böhlen und FC Sachsen Leipzig. In der Saison 2013/2014 betreute er als Trainer die U19-Mannschaft von RB.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf der RB-Homepage

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH